1 / 16

L125 | Umbau und Erweiterung einer Doppelhaushälfte in Stuttgart

L125 | Umbau und Erweiterung einer Doppelhaushälfte in Stuttgart

Bauzeit | 2012 – 2014

Häuser aus den 20-er Jahren sind solide gebaut und weisen einen vernünftigen Grundriss vor. Die Wände sind aus massivem Mauerwerk und die Decken als Holzbalkendecken ausgeführt. Doch oft passt die Größe der Wohnungen und das damalige Raumprogramm nicht mehr mit den heutigen Vorstellungen hinsichtlich Wohnkomfort und Raumgestaltung zusammen. Das dachte sich auch eine Familie mit 3 Kindern, als sie solch ein Haus im Jahr 2012 in der Nähe von Stuttgart erworben haben. Sie planten, das Haus nach Ihren Bedürfnissen umzubauen und zu erweitern, das ganze Haus sollte modernisiert, kernsaniert und somit alle Technikleitungen (Sanitär-, Heizungs- und Elektroleitungen) neu installiert werden. Außerdem wurden die Außenwände und das Dach neu gedämmt sowie neue Fenster eingesetzt zur Einhaltung der aktuellen Energieeinsparverordnung.

Aber nicht nur technisch, sondern auch räumlich gab es grundlegende Verbesserungen: das bestehende Gebäude wurde um einen Anbau von ca. 5m x 8m erweitert, bewusst wurde der Anbau als Kontrast zur bestehenden Doppelhaushälfte geplant. im Erdgeschoss entstand durch den Rückbau von 2 Wänden aus den für die 1920er Jahre typischen kleinteiligen, separaten Räumen – Wohnzimmer, Esszimmer und Küche – ein großzügiger offener Wohn-, Ess- und Kochbereich. Dazu wurde zur Optimierung der Wohnfläche der Eingang nach Süd-Osten verlegt. Durch die vorhandene Gegebenheit, dass das Erdgeschoss des Bestandes ca. 80cm höher als das Außengelände liegt, konnte der Wohn- und Essbereich im Erdgeschossanbau mit einer großzügigeren Raumhöhe und die Terrasse auf gleichem Niveau wie das Außengelände ausgeführt werden und der Übergang zur Küche im Bestand mit breiter Sitztreppe spannend inszeniert werden.

In den beiden Obergeschossen konnte die Raumaufteilung weitgehend übernommen werden, im Bestand wurden die 3 Kinderzimmer inkl. Kinderbad untergebracht, im neuen Anbau entstand der neue Elternschlafbereich mit Ankleide und Elternbad. Der Charakter der 20er-Jahre blieb erhalten, die Eingriffe korrespondieren mit dem Bestand und der Wohn-, Ess- und Kochbereich bilden eine Einheit – ein Umbau, der neue Wohn- und Lebensräume geschaffen hat.

Fotografie |