1 / 16

K32 Neubau eines Einfamilienhauses in Köln (RHH)

K32 Neubau eines Einfamilienhauses in Köln (RHH)

Bauzeit | 2014 – 2016

Das Einfamilienhaus steht in einem Neubaugebiet von Köln, welches eine zweigeschossige Bauweise mit Flach- oder Pultdach vorsieht und von einer heterogenen Bebauung mit Einfamilienhäusern bestimmt ist. Das auf dem ca. 600 m2 großen Grundstück entstandene Haus kombiniert die Vorzüge der Ausrichtung nach Süden mit dem Blick auf die nahe gelegene Burg Teck. So weit wie möglich nach Norden gerückt, bildet das Gebäude einen zum Garten und nach Süden hin öffnenden Winkel, der die Außenterrasse räumlich fasst.

Zur Straße gibt sich das Haus geheimnisvoll und geschlossen, nur ein horizontaler und ein vertikaler Versatz gliedern die Fassade, die vom anthrazitfarbenen Putz und senkrechten Holzleisten bestimmt wird. Dabei verschwinden Haustür und Garage hinter der homogenen Sockel-verkleidung unter dem auskragenden Obergeschoss. Die Gartenansicht nach Süden hingegen, fast vollständig verglast, erzählt den inneren Aufbau des Wohngebäudes und lässt alle Nutzungen und Qualitäten erkennen.

Das Erdgeschoss ist definiert durch fließende Übergänge zwischen dem Eingangsbereich und dem etwas tiefer liegenden Koch-, Wohn- und Essbereich. Der zweigeschossige Luftraum betont den öffentlichen Bereich des Hauses, in dem auch die Gäste empfangen werden. Das Wohnzimmer im eingeschossigen Bereich stellt im Gegenzug eher den intimeren Bereich, einen Rückzugsort für die Familie, dar.

Eine Sichtbetontreppe verbindet den Eingangsbereich mit dem Obergeschoss. Hier gelangt man zu den Kinderzimmern und dem Elternbereich, bestehend aus Schlafzimmer, Ankleide und Bad. Die Treppe wird durch eine geneigte, goldgefärbte Wand in Szene gesetzt. Sie wird durch einfallendes Tageslicht über das darüber angeordnete Oberlicht erhellt.

Das Haus ist als Massivbau in monolithischer Ziegelbauweise gemauert, also weitgehend ohne Wärmedämmverbundsystem. Die Verwendung von Holz als Bodenbelag im Inneren des Gebäudes, in Kombination mit weiß verputzten Wänden und den Sichtbetondecken, gibt dem Ganzen eine warme, wohnliche Atmosphäre. Durch einzelne farbig gestrichene Wände werden gezielt Akzente im Wohnraum gesetzt.

Fotografie | Margot Gottschling